Halloween – es ist alles erlaubt

Das letzte Quartal des Jahres 2015 hat begonnen. Die Tage werden kürzer. Es wird kälter und manchmal wird es Abends, wenn ich mit dem Hund übers Feld gehe, ganz schön gruselig.
Die liebe Tina und ich haben sich deshalb für die Oktober-Challenge …Norden

… etwas nahe liegendes ausgesucht, Halloween. Es ist alles erlaubt. Alte und neue Stempel von Stampin’ Up!, eigene Stempel, geliehene Stempel und, und, und. Ich habe mir zum Thema Halloween zwei Dinge überlegt.IMG_4578Zum einen habe ich eine Karte und als 2. habe ich die Anleitung für “Graf Dracula” in Punch-Art für euch.

Aber zuerst zu meiner “Karte”.
IMG_4529 IMG_4577 Kennt ihr den Stempel? Er ist aus dem Gastgeberinnenset “Feiertagsgrüße” (Nr. 139852). Ich finde diese Stempel so klasse. Da er aber sehr groß ist, habe ich ihn mit Hilfe des Stamp-a-ma-jig’s (Nr. 101049) geteilt gestempelt und mit weiß embosst. Die Karte muss!!! mit meinen beliebten Magneten geschlossen werden, denn sonst steigt Graf Dracula aus dem Stempelset “Haunt Ya Later” (Nr. 139699) aus seinem Sarg. Aber schaut mal selbst. Ich habe versucht, es Schritt für Schritt zu zeigen, was passiert, wenn sich die Karte öffnet.spuktakulär
Und nun zu meinem 2. Projekt. Ihr wisst, dass ich seit geraumer Zeit auf Punch-Art stehe. Ich habe ja auch bei einer Aktion für die Erstellung eines Punch-Art-Albums teilgenommen. In den kommen Tagen werde ich wohl über 40 Anleitungen erhalten. Dazu aber später mein Bericht. Heute zeige ich euch, wie meine Eule “Graf Dracula” entsteht. IMG_20151001_0001

Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden.
Nun seit ihr an der Reihe. Kreiert etwas zum Thema Halloween und reicht die Fotos eurer Arbeiten bis zum 20. des Monats bei mir ein. Ich bin wahnsinnig gespannt, denn der Möglichkeiten gibt es wieder sehr viele.

Und nun weitere Fotos zu meiner Heimatstadt. In der letzten Challenge hatte ich euch zwei Torhäuser gezeigt. Was ihr nicht sehen konntet, ist die Stadtmauer rechts. Durch die Stadtmauer geht ein Durchgang und man gelangt von hier aus über den Schloßgarten zum Schloß.zum_schloßparkHinter der Stadtmauer führt ein Weg zum Schlossgraben. Von hier aus werden oft die Enten und Schwäne gefüttert. Entlang des Laubenganges wird sich gerne bei guten Wetter auf einer Decke ausgeruht, oder gelesen. Hinter dem Laubengang befindet sich der Schlossgarten mit seinem Lavendelbeeten. Wenn der Lavendel blüht ist das ein irrer Duft hier. Den Schlossgarten zeige ich aber einmal später, am Besten zur Lavendelblüte. Wenn man vom Schlossgraben aus zurück geht, hat man einen schönen Blick auf die Schlossrückseite. und vor allem auf einen herrlichen schönen großen alten Ginkobaum.

Ach so, einen Preis gibt es auch, grins.

IMG_4581Hi, hi, das ist aber nicht alles. Ich finde es nur so passend. Hier aber zum eigentlichen Preis.IMG_4580Ihr seht, mitmachen lohnt sich.
Noch ein kleiner Nachtrag. Mitmachen kann jeder. Der Gewinn wird aber nur innerhalb der EU kostenfrei verschickt.

Nun aber genug. Jetzt husche ich schnell zu meiner lieben Tina und will sehen, was sie sich hat einfallen lassen.

Dank Tina habe ich meine “Karte” bei der IN{K}SPIRE_me Challenge #218 – Autumn-/Halloween-Special eingereicht.218_he11Liebe Grüße auch von mir an das ganze Design-Team von IN{K}SPIRE_me.

.

Kreative Grüße,
Eure Waltraud

Materialien von Stampin’ Up! könnt ihr jederzeit hier online bestellen
einkauf_2-150x150

oder ihr nutzt die kommende Sammelbestellung am 03.10.2015.