Messevorbereitungen – Hexenhüte

Wenn ihr denkt, ich bin untätig, da kann ich euch beruhigen. Zwei meiner Teammitglieder und ich sind stark am werkeln. Gemeinsam werden wir im Oktober einen Messestand beziehen.

Die Kreativ-Idee ist ein Teil der großen Rostocker Spielidee. Ihr könnt euch gerne hier einmal umschauen.

Wer schon einmal eine Messe mitgemacht hat weiß, wie viel arbeit dahinter steckt. Hinzu kommt noch die Krankheit unserer Hündin, die schon einige Fahrten in die Tierklinik nach Rostock nötig machten. Nichts desto trotz habt ihr ein Recht darauf, etwas Kreatives bei mir zu sehen.

Deshalb zeige ich euch heute mal meine Hexenhüte, die ich zur Deko gefertigt habe.

Ihr nehmt einen Bogen Designerpapier 12″ x 12″ und falzt links ganz leicht einen 2 cm Rand. Diesen Rand schrägt ihr für die künftige Spitze an. Von der Spitze (hier mit einem Kreuz versehen) zieht ihr einen großen Kreis mit dem Zirkel. Ich hatte so einen großen Zirkel nicht und habe deshalb Punkt für Punkt von der Spitze aus abgemessen und die Punkte verbunden. Das Gleiche habe ich in einem Abstand von 2 cm gemacht. Am Äußeren Rand habe ich die Ecke abgeschnitten und dann kleine Klebeecken zum inneren Rand geschnitten.

Mehrmals habe ich dann meine “Tüte” aufgerollt, damit das Zusammenkleben leichter geht. Nun wird der Kleberand schön mit Flüssigklebstoff versehen und die “Tüte” geklebt. Dir Klebeecken werden sorgfältig nach Außen gebogen. Nachdem ihr den Innendurchmesser ermittelt habt, zeichnet ihr Euch den Kreis in die Mitte eines A4-Bogens Farbkarton und einen zweiten Kreis in maximaler Größe. Beide Kreise werden ausgeschnitten.

Die Klebeecken verseht ihr mit Flüssigkleber und setzt den ausgeschnittenen Kreis darauf. Noch einmal von innen alle Ecken schön festdrücken. Der Hut muss nur noch verziert werden. Ich habe mir im Blumenladen ein Stückchen Trauerband gekauft (eine ganze Rolle braucht man ja nicht).

Das Band habe ich locker mit Glue Dots befestigt. Natürlich darf eine Spinne nicht fehlen. Einen zweiten Hut habe ich aus Designerpapier aus dem vergangenen Jahr gemacht. Dieses Papier mit dem Spinnennetz ist einfach genial für den Hut und die Spinne fühlt sich wohl.

Gefallen euch meine Hüte? Ich mag sie.

Materialien von Stampin’ Up! könnt ihr jederzeit in meinem Online-Shop bestellen.

einkauf_2-150x150

Oder ihr nutzt meine nächste versandkostenfreie Sammelestellung am 09.09.2017.

***
Oder möchtet ihr auch Demonstrator werden und
dauerhaft einen Preisnachlass von mindestens 20% erhalten, dann steigt gleich in mein Team ein und meldet euch hier online an.

 

Anleitung Punch Art Gans

Wie versprochen, habe ich für euch die Anleitung der Gans.

punch_art_gans_goose

Nun war ich aber etwas naiv und dachte, ich kann die PDF-Datei einfügen, aber Fehlanzeige. Ich bin zu dumm 🙁 Nun habe ich mir überlegt, dass jeder, der die Anleitung als PDF-Datei haben möchte, mir einen Kommentar schreibt und ich sende die Datei per Mail. Oder kann mir jemand helfen???

Unter allen, die mir bis zum 20.02.2016 einen lieben Kommentar hinterlassen, verlose ich eine Originale Anleitung. Mitmachen kann jeder. Ich bitte aber um Nachsicht, dass ich nur innerhalb von Deutschland portofrei versenden. Das Porto für Briefe ins Ausland müsste der Gewinner selbst tragen.

Und hier kommt noch einmal eine Karte mit der Gans, aber ohne DSP im Hintergrund.

IMG_0127

Kreative Grüße,
eure Waltraud

 

Materialien von Stampin’ Up! könnt ihr jederzeit hier online bestellen
einkauf_2-150x150

oder ihr nutzt die Sammelbestellung am 06.02.2016.

doppeltes Blumenkörbchen mit Anleitung

In dem neuen Saisonkatalog ist eine Bigz™ L Form Körbchen. Zuerst hatte ich sie vollkommen übersehen. Erst als ich bei Tina ein fertiges Körbchen sah, bin ich drauf aufmerksam geworden. Ich möchte euch heute dieses Körbchen aber doppelt so groß zeigen.IMG_2937Nicht nur von außen sind die Blümchen, sondern auch von innen.IMG_2938

Und nun zur Anleitung:

Zuerst habe ich mir ausgemessen, wie groß die Ausstanzung ungefähr wird.IMG_2939Da ich das Körbchen doppelt so groß möchte, ergibt sich ein Zuschnitt von 21 x 24 cm.IMG_2940Gefalzt lege ich meinen Bogen auf die Form.IMG_2943Dabei unbedingt drauf achten, dass eine Seite nicht !!! auf dem Schneidemesser liegt. Ich habe es hier weiß nachgezeichnet. IMG_2944Den Bogen dann wieder auseinander geklappt sieht so aus. Nun noch mal eine einfache Ausstanzung. Somit habe ich folgende Teile.IMG_2946Die einfache Ausstanzung wird mittig zerschnitten …IMG_2947… und von unten an die doppelte Ausstanzung geklebt.IMG_2948Die schmalen Ausstanzungen mit dem gebogenen Rand werden alle zu einem großen Ring zusammen geklebt und an die 4 Seiten geklebt. Dabei fange ich an den schmalen Seiten an.IMG_2950IMG_2952Nun ist der Korpus fertig und jeder kann nach Lust und Laune verzieren. Ich habe noch einen starken Griff gearbeitet und an den Korpus befestigt.IMG_2937

Ich wünsche euch eine schöne Woche,
eure Waltraud

Materialien von Stampin’ Up! könnt ihr jederzeit hier online bestellen
einkauf_2-150x150

oder ihr nutzt die kommende Sammelbestellung am 31.01.2015.

Decoupage Technik mit Stampin’ Up!

Nun wird es Zeit, dass ich mal wieder etwas zeige. Meinem Daumen geht es zwar nur Millimeterweise besser, aber es wird. Liebe Kathrin, ja es ist der linke Daumen und die linke Schulter, aber ich bin leider auch Linkshänder, deshalb bin ich noch so rar mit neuen Objekten.
An dieser Stelle möchte ich mich aber erst mal nach dem Gesundheitszustand von der lieben Brigitte und der lieben Christine erkundigen. Ich hoffe, dass es bei euch auch immer besser wird. Alles, alles Gute euch Beiden.

Nun aber zum Kreativen. Könnt ihr euch an meine Vintage-Ostereier erinnern? Ich hatte euch ja eine Anleitung versprochen. Ich habe jetzt keine Eier genommen, sondern eine ganz einfache Schale aus dem 1-€-Laden. Das ist mein Ergebnis.

decoupage_mit_stampin_up_

Aber nun zur Anleitung.

  • Zuerst habe ich das Krepp-Filterpapier (Katalog Seite 156) eingefärbt. Es gibt so viele einfache Mittel um Papiere farbecht einzufärben. Kaffee, Tee, Rotwein und auch gekochter Ruß aus dem Ofenrohr. In diesem Falle habe ich einen kräftigen schwarzen Tee gebrüht. Das Papier wir bis zur gewünschten Farbtiefe hineingelegt.
  • Nach dem Trocknen habe ich das Papier bestempelt. Ich habe das StazOn- Stempelkissen (Katalog Seite 165) genommen, denn die Farbe darf nicht !!! wasserlöslich sein.
  • Das Papier wird in Stücke gerissen. Die Größe hängt vom Gegenstand, bzw. vom eigenen Gefallen ab. Ich habe versucht, die Schmetterlinge immer ganz zu lassen.
  • Nun wird geklebt. Dazu habe ich mir einen Decoupagekleber gekauft. Erst wird ein Teil des Gegenstandes eingestrichen, dann das Papier aufgelegt und von der Mitte nach Außen mit dem gleichen Kleber eingestrichen, bis es schön faltenfrei anliegt.
  • Da es sich um keine glatten Flächen handelt, reiße ich jedes Stück Papier rundherum etwas ein, damit alles faltenfrei angelegt werden kann.
  • So arbeite ich Stück für Stück jedes Papier neu an. Jedes Stück überlappt dabei mehr oder weniger dem Vorherigen.

 

decoupage_mit_stampin_up_1Nach dem Trocknen habe ich die Schale nochmals gleichmäßig eingestrichen. Die Schale kann zwar nicht in die Spülmaschine, aber man kann sie feucht abwischen. Ich habe mal ein Osterei getestet. Das habe ich schon paar mal kurz ins Abwaschwasser gelegt und es ist nichts passiert.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nacharbeiten. Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch bei mir.

Seid lieb gegrüßt,
eure Waltraud

Materialien könnt ihr jederzeit hier online bestellen
einkauf_2-150x150
oder ihr nutzt die nächste Sammelbestellung am 15.05.2014.

Anleitung für eine Tasche

So meine Lieben, hier ist die Anleitung für die Handtasche. Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich Euch sage, dass die Tasche seeeehr einfach ist! Es folgen viele Fotos. Es sollte ein Video werden, aber meine Ausrüstung ist doch noch nicht optimal.
Die Tasche wurde sich auf dem letzten Workshop gewünscht und ich glaube, die Mädels hatten so eine Tasche bei Jenni gesehen.
Nun aber genug, ihr wollt sehen, wie es geht.

Ein Blatt vom Designerpapier wird wie folgt gefalzt.

anleitung_tasche_stampin_up (1)

Nun müssen alle vier Ecken Falz auf Falz gelegt werden und die dabei entstehende Falte schön ausfalzen. Die Fotos zeigen eine Ecke Schritt für Schritt.

anleitung_tasche_stampin_up (2)

An die vier Ecken etwas Klebeband geben und wie gezeigt, zusammenkleben. Wenn ihr die Mitte hochzieht, ahnt ihr schon die Tasche. Nun weiter schließen und dabei die Seite (siehe Foto 5 auf mein Zeigefinger) leicht nach innen drücken.

anleitung_tasche_stampin_up (3)

Passend zum Designerpapier suche ich mittels meines Farbenbuttlers eine passende Unifarbe aus. Schneide 2 Steifen wie angegeben zu, falze sie in der Mitte und klebe sie fest.

anleitung_tasche_stampin_up (4)

Diese Tasche bekommt Henkel aus Papier. Dazu schneidet ihr zwei schmale lange Streifen vom A4 Bogen ab und zieht sie übers Falzbein, so dass es sich schön wellt. Diese klebt ihr wie gezeigt an der Tasche fest. Zum Schmuck habe ich Klammern aus einem älteren Sortiment von Stampin’Up! verwendet. Und als Verschluss dienen hier wieder… natürlich meine Magnete. Wie sie angebracht werden seht ihr auf meinem Video.

anleitung_tasche_stampin_up (5)

Das war es schon, die Tasche ist fertig.

anleitung_tasche_stampin_up (6)

Habt ihr noch fragen, dann meldet euch. Ich wünsche euch nun viel Spaß.

Liebe Grüße,
eure Waltraud