Osterkörbchen

Gestern meldete sich meine „kleine“ Tochter aus Australien. Ich erzählte ihr von unserem Winterwetter im Frühling.  Unser Telefonat endete damit, wie schön es immer war, wenn wir zu Ostern mit dem Körbchen in den Wald fuhren um dort Ostereier zu suchen. Eine ganze Weile nach dem Telefonat waren meine Gedanken immer noch bei den Osterkörbchen. Mir viel ein, dass ich für jedes Kind  immer Spankörbe geschmückt und dann etwas Stroh rein gelegt hatte und plötzlich kam mir eine Idee. Ein Osterkörbchen muss gebastelt werden und zwar sofort. Zuerst habe ich Farbkarton Savanne in 1 cm Streifen  zugeschnitten und an den Seiten geinkt. Die Streifen habe ich geflochten, einen Boden zugeschnitten, alles verklebt, Henkel dran und geschmückt. KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAUnd das ist das Resultat. Ich habe gleich noch ein paar Eier reingelegt.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAAuch von hinten soll mein Körbchen hübsch aussehen.KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAAn den Seitenteilen kommt der Spankorbcharakter noch richtig zur Geltung.

Seid lieb gegrüßt,
Eure Waltraud

 

2 Gedanken zu „Osterkörbchen

  1. Hallo Waltraud.
    Das ist ja ein süßes Osterkörbchen.
    Tolle Ideen hast du.
    Gruß Heike

  2. Hallo Waltraud
    dein Osterkörbchen ist sehr schön
    auch mit der tollen Blüte
    schön das deine Tochter sich
    gemeldet hat
    wünsche dir und deinem Mann
    ein schönes Wochenende
    m.l.Grüßen Brigitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.