Der Norden grüßt den Süden von der MeLa

Außerplanmäßig gibt es, in Anbetracht der Aktualität, einen Gruß von der MeLa. Diese Ausstellung findet in jedem Jahr zu dieser Zeit, ganz in der Nähe von Güstrow statt. Ich habe etwas Stimmung für euch eingefangen, kommt einfach mit.

Mela 2014 (6)

Zu sehen gibt es große Tiere, kleine Tiere, Landmaschinen (ups diese Maschinen sind so groß, dass ihr nur den Reifen seht,er ist größer als ich, gigantisch), viele Menschen und es gibt hier viel heimisches zu Essen. Ich kaufe hier in jedem meinen Jahresvorrat (einen Dank an die Gefriertechnik) an Lungenwurst. Nirgendwo habe bisher bessere gegessen.

Mela 2014 (7)

So sehen übrigens Sieger aus.

Mela 2014 (2)

Und so sah es in der ihrer Kinderstube aus.

Mela 2014 (3)

Familie Kuh war auch vertreten. Ups, ich glaube dieser Bulle gehört in eine andere Familie ;-).

Mela 2014 (4)

Viele, viele Kleintiere gab es auch zu bestaunen.

Mela 2014 (1)

Auge in Auge mit den Pferden, ist etwas besonderes.

Mela 2014 (5)

Nicht zuletzt habe ich eine Bio-Landpartie gemacht. Ja, ja, mit dem Rad habe ich mir mein Weizenschrot selbst gemahlen.

Mela 2014 (8)

Ein anstrengender, aber schöner Besuch. Viel gesehen, viel gegessen (leider), mit vielen netten Menschen gesprochen und viel Spaß gehabt.

Bald gibt es wieder etwas kreatives aus dem Norden.
Eure Waltraud

 

2 Gedanken zu „Der Norden grüßt den Süden von der MeLa

  1. Liebe Frau Fuchs,
    mit dem Weizenschrot brate ich noch einmal Heringe in diesem Jahr (im Garten). Sonst nehme ich immer Roggenschrot, schmeckt kräftiger, aber dieses Schrot habe ich selbst gemahlen und schmeckt bestimmt deshalb genauso gut.
    LG Waltraud

  2. Ein toller Ausflug. Super, dass du uns so schöne Bilder mitgebracht hast. Das selbst gemahlene Weizenschrott schmeckt bestimmt besonders gut. Ganz liebe Grüße aus dem Süden sendet dir Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.